Tesla Statistiken

Tesla Statistiken – die wichtigsten Daten auf einen Blick

Tesla hat sich als führender Hersteller von Elektrofahrzeugen etabliert und beeindruckt mit einer Vielfalt an Modellen, die innovative Technologie, herausragende Leistung und Nachhaltigkeit vereinen. Von der Luxuslimousine bis zum revolutionären Cybertruck, Tesla setzt kontinuierlich neue Maßstäbe in der Automobilbranche. In diesem Artikel werfen wir einen detaillierten Blick auf Teslas Modellpalette, Verkaufszahlen, Produktionsstätten und vieles mehr.

Das Wichtigste in Kürze

  • Tesla hat in den ersten 10 Monaten des Jahres 2023 1.438.992 Elektroautos verkauft und liegt damit weltweit auf Platz 2 hinter BYD.
  • Tesla hat bis heute über 4,97 Millionen Fahrzeuge verkauft.
  • Allein in den ersten drei Quartalen des Jahres 2023 hat Tesla 1,35 Millionen Fahrzeuge hergestellt.
  • Der Umsatz von Tesla lag in Q1-Q3 2023 bei 71,6 Milliarden Dollar.
  • Weltweit arbeiten 127.855 Mitarbeiter bei Tesla.

Tesla Modelle & Kosten

Tesla bietet sechs Elektrofahrzeug-Modelle an, die sich in Antrieb, Reichweite, Höchstgeschwindigkeit, Leistung, Beschleunigung, Verbrauch und Preis unterscheiden:

  • Model S: Business-Limousine mit Varianten wie dem Model S Plaid, das eine Reichweite von bis zu 840 km und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 2,1 Sekunden bietet. Preise reichen von 86.990 € für das Basis-Model S bis zu 149.990€ für das Model S Plaid+.
  • Model 3: Mittelklassewagen, bekannt für seine Effizienz und erschwinglichen Preis, beginnend bei 39.990 € für das Standardmodell bis 54.990 € für die Performance-Version.
  • Model X: Elektro-SUV, bietet außergewöhnliche Leistung und Komfort mit Preisen, die bei 95.990 € starten und bis zu 116.990 € für das Model X Plaid gehen.
  • Model Y: Zweiter Tesla-SUV, kombiniert Raumangebot und Effizienz, mit Preisen von 58.620 € bis 65.620 € für die Performance-Variante.
  • Roadster: Das erste Tesla-Auto und die neue Version ab 2022 verspricht eine Reichweite von 970 km und eine Höchstgeschwindigkeit von 400 km/h für 215.000 €.
  • Cybertruck: Mit Produktionsstart 2023, bietet Varianten mit unterschiedlichen Reichweiten und Antriebsoptionen. Der Preis für den Tri-Motor Allradantrieb beträgt 75.000 €.

Tesla Fahrzeugauslieferungen und Produktion

Im Jahr 2023 hat Tesla seine Position als führender Hersteller von Elektrofahrzeugen weiter gefestigt, indem es in den ersten zehn Monaten weltweit 1.438.992 Elektroautos verkaufte und damit auf dem zweiten Platz weltweit nach BYD rangierte. Bis dato hat Tesla über 4,97 Millionen Fahrzeuge verkauft und allein in den ersten drei Quartalen 2023 1,35 Millionen Fahrzeuge produziert.

Diese beeindruckenden Zahlen unterstreichen Teslas anhaltende Fähigkeit, die Produktion effizient zu steigern und die hohe Nachfrage nach seinen Fahrzeugen zu befriedigen. Im gleichen Zeitraum lieferte Tesla 1.808.581 Fahrzeuge aus, mit einem Quartalsrekord im dritten Quartal 2023, was einem Wachstum von 26,53% im Jahresvergleich entspricht.

Jahr Auslieferungen weltweit
2013 22.442
2014 31.655
2015 50.517
2016 76.243
2017 103.091
2018 245.491
2019 367.656
2020 499.535
2021 936.222
2022 1.313.851
2023 1.808.581

Verkaufszahlen und Jahresumsatz

Seit seiner Gründung hat Tesla über 4,972,647 Elektroautos verkauft, wobei bemerkenswerterweise 27,2% aller verkauften Teslas seit 2022 in den ersten neun Monaten des Jahres 2023 verkauft wurden.

Dieses anhaltende Wachstum spiegelt sich auch im Umsatz wider, der im Jahr 2022 81,46 Milliarden Dollar erreichte, ein Anstieg von 51,35% im Vergleich zu 2021. In den ersten drei Quartalen des Jahres 2023 erreichte Teslas Umsatz bereits 71,6 Milliarden Dollar.

Wir haben das Wachstum des Jahresumsatzes von Tesla einmal aufbereitet:

Jahr Jährlicher Umsatz
2008 15 Millionen $
2009 112 Millionen $
2010 117 Millionen $
2011 204 Millionen $
2012 413 Millionen $
2013 2,01 Milliarden $
2014 3,2 Milliarden $
2015 4,05 Milliarden $
2016 7 Milliarden $
2017 11,76 Milliarden $
2018 21,46 Milliarden $
2019 24,58 Milliarden $
2020 31,54 Milliarden $
2021 53,82 Milliarden $
2022 81,46 Milliarden $
2023 96,8 Milliarden $

Supercharger und Ladestationen

Tesla betreibt bis Dezember 2023 weltweit 5.878 Supercharger-Stationen in 45 Ländern. Die Anzahl der Supercharger-Standorte hat in den letzten zwei Jahren (Dezember 2021 bis Dezember 2023) um 91,47% zugenommen.

Allein in den letzten drei Jahren hat Tesla 3.898 neue Supercharger-Stationen hinzugefügt. In den USA und China befinden sich 68,12% aller Tesla Supercharger-Stationen, mit insgesamt 4.005 Standorten in diesen beiden Ländern.

Produktionsstätten

Tesla betreibt vier aktive Automobilproduktionsstätten in drei Ländern: den Vereinigten Staaten, China und Deutschland. Neben dem ursprünglichen Werk in Fremont, Kalifornien, gibt es aktive Produktionslinien in der:

  • Gigafactory Texas
  • Gigafactory Berlin-Brandenburg
  • und Gigafactory Shanghai.

Die Gigafactory Berlin-Brandenburg ist der neueste Zusatz, mit Plänen, jährlich bis zu 500.000 Autos zu produzieren.

Weltweite Verkäufe von Tesla

Nach Angaben der Tesla-Investoren hat Tesla bis heute über 4.972.647 Elektrofahrzeuge verkauft.

Von Januar bis Oktober 2023 verkaufte Tesla 1.438.992 Fahrzeuge und wurde damit zum zweitbeliebtesten EV-Hersteller nach BYD. Der Tesla Model Y war in Q3 2023 das beliebteste Elektrofahrzeug in den USA, mit 95.000 verkauften Fahrzeugen, während das Model 3 mit 53.000 Verkäufen auf dem zweiten Platz landete.

In China war das Model Y im gleichen Zeitraum das drittmeistverkaufte Elektrofahrzeug mit insgesamt 346.462 verkauften Einheiten.

Beschäftgte bei Tesla weltweit

Weltweit arbeiten 127.855 Vollzeitmitarbeiter bei Tesla und seinen Tochterunternehmen. Seit 2020 hat das Unternehmen 57.098 neue Mitarbeiter eingestellt, was einer Wachstumsrate von 1,8x entspricht.

Jahr Mitarbeiter weltweit
2010 899
2011 1.417
2012 2.964
2013 5.859
2014 10.161
2015 13.058
2016 17.782
2017 37.543
2018 48.817
2019 48.016
2020 70.757
2021 99.290
2022 127.855

Fazit

Tesla hat eine beeindruckende Wachstumsgeschichte hinter sich und steht vor spannenden Herausforderungen und Möglichkeiten, seine dominante Position auf dem EV-Markt zu halten und auszubauen.

Die Frage bleibt offen, ob Tesla seine Führungsposition gegenüber traditionellen Automobilherstellern und neuen Marktteilnehmern weiter ausbauen kann. Ihre Meinungen und Fragen zu diesen Daten sind willkommen, ebenso wie Vorschläge, wie diese

Anfrage