Harley-Davidson Softail Heritage

Nach einer Überarbeitung für das Modelljahr 2018 sind die Softail-Modelle alle radikal umgestaltet worden. Das klassische Gesamtbild der Heritage Classic ist davon jedoch ausgenommen und sieht weiterhin fast unverändert aus.

Harley-Davidson hat einen neuen Schwerpunkt auf die Softail-Reihe gelegt, mit vielen leistungsorientierten Custom Designs, aber auch für jemanden, der ein Cruiser- und Tour-Bike der alten Schule sucht, ist die Heritage Classic genau das richtige Bike.

Hinweis: aus technischen Gründen können wir auf dieser Seite nur alle Softail Modelle darstellen und nicht gezielt Heritages.

Fahrzeugsuche

Harley-Davidson
Modell
Typ
Anzahl Sitze
Erstzulassung
Erstzulassung:
00
Kilometer
Kilometerstand:
00
Leistung
Leistung:
00
Kraftstoff
Getriebe
Preis:
00
Sicherheit 
Scheinwerfer
Multimedia
Innenraum & Komfort
Innenbereich
Klimaanlage
Wir haben für Ihre Suche: 40 Treffer gefunden

Modell-Übersicht

Wichtigste MerkmaleWichtigste Daten
Milwaukee-Eight™ 114 MotorMotortyp: Milwaukee-Eight™ 114
Mit einem Handgriff zu öffnende SatteltaschenLeistung: 95 PS
TrittbretterDrehmoment: 3200 u/min
Abnehmbare VerkleidungGewicht: 330 kg
 Sitzhöhe: 68,0 cm

Design

Die Produktpalette von Harley-Davidson wurde 2018 gründlich umgestaltet. Viele Produkte blieben auf der Strecke, wie z.B. die gesamte Dyna-Familie, jedoch nicht die ehrwürdige Heritage Classic.

In diesem Jahr wurde die Heritage mit einem dunklen Anstrich versehen und Sie hatten die Wahl zwischen dem 107 oder 114 Zoll Milwaukee-Eight Motor, welche beide eine solide Leistung auf die Straße bringen. Im Jahr 2022 wurde der 107er-Motor gestrichen und die Heritage Classic wird nur noch mit dem Milwaukee-Eight 114 fortgesetzt.

Harley hat die normalerweise chromblitzende Heritage definitiv in ein im wahrsten Sinne des Wortes dunkles Licht gerückt, indem die gesamte Maschine großzügig geschwärzt wurde, einschließlich der Felgen, der Vorderradgabel, der Verkleidungen, der Scheinwerfer und der Motorkomponenten.

Die Heritage rollt von Anfang an klassisch auf geschnürten Felgen mit einer verchromten Nabenabdeckung auf der Nicht-Bremsenseite, die sich schön von der umgebenden Dunkelheit abhebt.

Der vordere Kotflügel hat eine volle Form mit hoch geschnittenen Seiten für einen ungehinderten Blick auf das Vorderrad und Chromzierleisten an beiden Enden. Diese stellen auf eine dezente und geschmackvolle Weise Art und Weise den alten Stil der Heritage-Modelle dar.

Nach dem Wegfall des 107er-Motors bringt Harley im Modelljahr 2023 zwei Ausführungen für die Heritage Classic, eine verchromte und eine schwarze Ausführung, beide entweder mit Gussrädern oder mit geschnürten Rädern erhältlich.

Wie für die Softail-Familie typisch, verfügt die Heritage über eine Gabel mit großem Durchmesser und breitem Stand, die dem Look eine gewisse Robustheit verleiht, die durch die Abblendleuchten und Blinker, die vor der Windschutzscheibe angebracht sind, noch verstärkt wird.

Die untere Hälfte der Scheibe ist bei der Heritage geschwärzt, um die Front noch stärker zu betonen und einen Look zu erzielen, der den alten Windschutzscheiben aus früheren Zeiten nicht unähnlich ist. Die Scheibe selbst ist abnehmbar, sodass Sie sie je nach Wetterlage, Laune oder was auch immer schnell umbauen können.

Im Gegensatz zu einigen der neuen Softails, bei denen die gesamte Instrumentierung in der Lenkerhalterung untergebracht ist, verfügt die Heritage über eine analoge Uhr für den Tacho und eine Reihe von Kontrollleuchten in der klassischen Konsole mit geteiltem Tank.

Der tiefe Schalensitz bringt den Fahrer in eine Höhe von 68 cm und sorgt so für einen sicheren Sitz mit viel Hebelwirkung, wenn es an der Zeit ist, die Maschine auf den Ständer zu bringen.

Ein Soziuspolster und ausklappbare Fußrasten sind alles, was der Beifahrer bekommt. Wenn Sie also vorhaben, jemanden mitzunehmen, den Sie mögen, ist vielleicht eine Beifahrer-Rückenlehne ratsam. Der Fahrer selbst hat eine, wie wir finden, recht bequeme und souveräne Sitzposition.

Ein Satz schwarzer, von oben zu beladender Satteltaschen vervollständigt die Ausrüstung im Heck. Obwohl die Taschen auf 1,5 Kubikmeter Stauraum reduziert wurden, verdecken sie immer noch einen Teil der Schwinge.

Fahrgestell

Man sieht es der Heritage Classic auf den ersten Blick nicht unbedingt an, aber das Werk hat den Softail-Rahmen für 2018 komplett überarbeitet. Das Ergebnis ist, dass 50 Prozent der Rahmenteile weggefallen sind und die Technik verbessert wurde, sodass er trotz der leichteren Bauweise steifer ist.

Eine Sache, die sich nicht geändert hat, ist der klassische Softail-Look, den die Dreiecksschwinge und das Federbein unter der Sitzbank bieten.

Die Lenkung ist mit einem 30-Grad-Winkel und einem Nachlauf von 14 cm bei einem Radstand von 163 cm auf Stabilität ausgelegt. Sicherlich ist das nicht ideal für Kurvenfahrten, aber der neue Rahmen lässt sich viel besser handhaben als der alte.

Harley hat bei diesem Modell immer noch keine einstellbare Vorderradaufhängung verbaut, aber zumindest hat der Hersteller damit begonnen, die Dual Bending Valve Vorderradgabel von Showa zu verwenden, die mit variabler Dämpfung sensibel auf Stöße von der Straße reagiert.

Hinten ist das Monofederbein mit einer von Hand einstellbaren Vorspannung ausgestattet, die eine schnelle, werkzeuglose Anpassung an wechselnde Passagier- und Frachtlasten ermöglicht.

Ein ABS gehört zur Standardausrüstung. Das ist eine gute Nachricht, denn das Heritage wiegt rund 330 Kilogramm und verfügt nur über eine einzige Bremse vorn.

Antriebsstrang

Harley hat den Milwaukee-Eight-Motor zum ersten Mal bei seinen Tourbikern eingeführt. Es scheint, dass der Ersatz für das alternde Twin Cam Design ein Erfolg war, und so schaffte er den Sprung in die neu überarbeitete Cruiser-Klasse, um alle Softail Modelle, einschließlich der Heritage Classic, anzutreiben.

Die Abstammung des Motors zeigt sich in der 45-Grad-V-Twin-Konfiguration, und die Rückkehr zu einem Einnocken-Ventiltrieb bringt die Stößelgeometrie und die Nasenform wieder dorthin zurück, wo sie hingehören – für den klassischen Harley-Look.

Sie erhalten einen luftgekühlten Stößelmotor, der mit einer recht einfachen Elektronik läuft. Harley verzichtet bei den Softails immer noch auf jegliche Art von Traktionskontrolle oder variabler Leistungsentfaltung, aber bei den Touring-Modellen sind sie verbaut. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie auch in den Rest der Modellpalette Einzug halten.

Die 114-Kubikzoll-Version hat eine 102-mm-Bohrung mit einem 114,3-mm-Hub und einem etwas wärmeren Verdichtungsverhältnis von 10,5 zu 1 und leistet 161 Nm.

Der neue Milwaukee-Eight™ 114 Motor verbraucht im Schnitt etwa 5,5 l auf 100 km, sodass der 19-Liter-Tank genügend Reichweite für Touren bietet.

Der Motor liefert nicht nur reichlich Leistung aus dem Drehzahlkeller, sondern haben auch den stärksten fünften und sechsten Gang aller Harley Serienmotoren, sodass die Leistung am oberen Ende des Drehzahlkranzes definitiv noch aufregender ist.

Eine Softail Heritage kaufen

Sie hat das Harley-Davidson Fieber gepackt und nun möchten Sie selbst eine Softail Heritage kaufen? Gerne können Sie sich hier unseren gesamten Bestand an Harley-Davidson Motorrädern anschauen.

Anfrage