Harley-Davidson Softail Deluxe

Mit der Softail Deluxe bringt Harley-Davidson eine kräftige Dosis Nostalgie und antikes Design mit und das samt V-Twin-Motor – der Milwaukee-Eight™ 107. Dieser ist im oberen Drehzahlbereich stärker als jede frühere Motorenfamilie mit demselben V-Twin-Motor.

Der Charme des Motors geht auch in den neueren Modellen nicht verloren. Die neuen Softail Modelle verfügen jedoch über technische Neuheiten wie ABS und weitere Sicherheits-Features. So sind die fortschrittlichen Harley-Davidson Modelle, eine Verschmelzung zweier technologisch unterschiedlicher Epochen ist.

Hinweis: aus technischen Gründen können wir auf dieser Seite nur alle Softail Modelle darstellen und nicht gezielt Deluxe Varianten.

Fahrzeugsuche

Harley-Davidson
Modell
Typ
Anzahl Sitze
Erstzulassung
Erstzulassung:
00
Kilometer
Kilometerstand:
00
Leistung
Leistung:
00
Kraftstoff
Getriebe
Preis:
00
Sicherheit 
Scheinwerfer
Multimedia
Innenraum & Komfort
Innenbereich
Klimaanlage
Wir haben für Ihre Suche: 40 Treffer gefunden

Modell-Übersicht

Wichtigste Merkmale Wichtigste Daten
Pull-Back-Lenker Motortyp: Milwaukee-Eight™ 107
Komfortabler Solositz Drehmoment: 145 Nm
Weißwandreifen & jede Menge Chrome Gewicht: 316 kg
Sitzhöhe: 68 cm

Design

Harley hat 2018 eine ganze Reihe von Änderungen an der Softail-Produktpalette vorgenommen. Diese wurde nicht nur von Grund auf neu gestaltet, sondern übernahm auch die wichtigsten Modelle der auslaufenden Dyna-Linie, um die einzige Cruiser-Familie der Firma zu werden, die im Mittelfeld zwischen den Baggers, Sportstern und Street-Modellen angesiedelt ist. Zu den klassischen, altbewährten Modellen, die den Sprung geschafft haben, gehört auch die Softail Deluxe.

Die neuste Softail Deluxe geht auf das Jahr 1949 zurück, als Harley-Davidson zum ersten Mal hydraulische Vorderradgabeln anstelle der Federgabeln an den starren Rahmen montierte und damit die Hydra-Glide hervorbrachte.

Der vordere Kotflügel erinnert mit seiner verchromten Stirn an die alte Harley-Davidson FL. Ein minimaler Hauch von Chrom an der Hinterkante deutet auf die Fender Skirts der alten Schule hin und der Fender selbst ist an den Seiten hoch geschnitten, um viel Sicht für die geschnürte Felge und den Gangster-Weißwandreifen zu lassen. Eine verchromte Abdeckung verdeckt die Nabe auf der Nicht-Bremsenseite, und das macht die rechte Schokoladenseite des Motorrads stilistisch sauber.
Die Standardgabeln sind mit klassischen verchromten Gabelbrückenabdeckungen ausgestattet, die nicht nur die Frontpartie optisch aufwerten, sondern auch z.B. die Nabenabdeckung verbergen.

Harley-Davidson verzichtet auf die vollen Scheinwerfer zugunsten eines einfachen und sauberen Zyklop-Scheinwerfergehäuses, das superhelle LED-Lampen beherbergt, die zu den Blinkern passen.

Niedrige und breite Pullback-Lenker sind an der Softail Deluxe montiert, um dem Fahrer viel Platz für eine aufrechte Fahrposition zu bieten. Die vorderen Bedienelemente ziehen die Beine nach vorn in die für Cruiser im amerikanischen Stil typische Position.

Mit einer Höhe von 68 Zentimetern ist der Sitz für alle außer wirklich sehr kleine Fahrer geeignet. Obwohl Sie natürlich auch einen Doppelsitz montieren können, verleiht der serienmäßige Solositz dem Motorrad einen schönen, fast historischen Look. Der ursprüngliche Sitz war vorn klappbar und hinten gefedert, eine Anordnung, die als hintere Federung für den Hintern des Fahrers diente.

Fahrgestell

Harley-Davidson stellt Softails seit 1984 her, im Jahr 2018 gab es jedoch die größten Änderungen am Rahmen, die jemals in dieser Modellreihe vorgenommen wurden. Das Werk verbesserte das Handling der nicht besonders leistungsorientierten Softail-Linie, indem der Rahmen sowohl leichter als auch steifer gemacht wurde.

Wie immer besteht der Rahmen der Softail Deluxe aus geschweißten Stahlrohren. Nach langem Tüfteln konnten die Harley-Davidson Ingenieure 50 Prozent der gesamten Rahmenkomponenten und 22 Prozent der Schweißnähte einsparen, um die breiten Modelle um etwa 6 Kilogramm und die schmalen Modelle um 8 Kilogramm leichter zu machen.

Zusammen mit einem Rahmen, der um 65 Prozent steifer ist als der des Vorgängermodells, ergibt sich eine Struktur, die ein flinkes Handling und die nötige Steifigkeit bietet, um die Linie zu halten, wenn Sie in eine Kurve eintauchen.

Die seit Langem etablierte, reine Vorderradaufhängung wurde durch einen Satz Showa Dual Bending Valve Gabeln ersetzt, die eine Art selbsteinstellende Dämpfung bieten, die die Dämpfungswerte je nach Gabelgeschwindigkeit ändert. Dies reicht zwar nicht an die manuell einstellbaren Gabeln heran, sorgt aber für ein besseres Fahrverhalten als bei den Vorgängern.

Hinten stützt ein Gewinde-Monoshock die spezielle Schwinge, die direkt unter dem Sitz verborgen ist, und ist mit der obligatorischen Federvorspannung ausgestattet, die über einen Bereich von über 100 Kilogramm verfügt, sodass Sie sie für Passagiere und Fracht anpassen können.

Die Lenkgeometrie der Deluxe verfügt über eine Vorderradgabel mit 30 Grad Neigung und einem tiefen Winkel, der dem Motorrad hilft, bei Seitenwind in der Spur zu bleiben, und es zu einer stabilen Plattform bei hoher Geschwindigkeit macht.

Antriebsstrang

Der Milwaukee-Eight-Motor verfügt über einen Gesamthubraum von 1.746 cm³ und einem Verdichtungsverhältnis von 10:1.

Obwohl der Motor den gleichen schrägen Versatz in der Zündfolge aufweist, den wir von den Pleueln auf einem gemeinsamen Hub gewohnt sind, haben die Ingenieure einen Gewichtsausgleich eingebaut. Dieser reduziert Vibrationen und sorgt für ein längeres und komfortableres Cruisen.

Der Mil-8 verfügt über einen stärkeren Roll-on als frühere Motoren. Es spielt keine Rolle, ob Sie im fünften oder sechsten Gang sind, wenn Sie Gas geben, denn dieser Motor hat etwas zu bieten.

Im sechsten Gang fährt die Deluxe mühelos und mit angemessenen Drehzahlen über die Autobahn. Obwohl es ihr an jeglichem Touring-Equipment mangelt, lässt sich die Deluxe so auch mehrere hundert Kilometer mühelos fahren.

Die 86 PS Motorleistung versetzen alle Cruiser, einschließlich der Deluxe, in die Nähe von Power-Cruisern. Der Motor springt bereits bei 3.000 U/min an, sodass Sie ihn nicht erst hochdrehen müssen, um entspannt zu starten.

Von Spielereien wie Traktionskontrolle oder Fahrermodi nimmt Harley-Davidson weiterhin Abstand. Diese gibt es weiterhin nur bei Touren-Motorrädern und Trikes. Vielleicht setzt sich dies auch in Zukunft für andere Modelle durch.

Eine Softail Deluxe kaufen

Sie hat das Harley-Davidson Fieber gepackt und nun möchten Sie selbst eine Softail Deluxe kaufen? Gerne können Sie sich hier unseren gesamten Bestand an Harley-Davidson Motorrädern anschauen.

Anfrage